News

Unbekannter bewirft Autos mit Tieraugen in Hessen

By
Daniela

In Hessen hat ein Unbekannter mehrere Autos mit Tieraugen beworfen. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung. Die Tat ereignete sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Hofheim am Taunus. An mindestens sechs Autos wurden jeweils rund 30 Tieraugen angebracht. Insgesamt geht die Polizei von rund 200 Tieraugen aus. Die Augen stammen vermutlich von Schlachtvieh.

Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung. „Das ist ein skurriler Fall“, sagte ein Sprecher der Polizei. Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass es sich um einen Einzeltäter handelt. „Die Tatzeit lässt sich eingrenzen, aber wir haben noch keine heiße Spur“, so der Sprecher weiter. Die Polizei hofft nun auf Zeugenaussagen, um den Täter zu ermitteln.

Die Augen stammen vermutlich von Schlachtvieh.

Die betroffenen Autobesitzer waren schockiert, als sie am Sonntagmorgen ihre Fahrzeuge entdeckten. „Das ist schon sehr erschreckend. Ich kann mir überhaupt nicht erklären, warum jemand so etwas macht“, sagte eine Anwohnerin. Ein anderer Anwohner sagte: „Ich dachte zuerst, dass es sich um eine Faschingsaktion handelt. Aber als ich die Augen genauer betrachtet habe, war mir klar, dass das keine Spaßaktion war“.

Die Aktion mit den Tieraugen sorgt nicht nur bei den betroffenen Autobesitzern für Unverständnis. Auch Tierschützer sind entsetzt. „Das ist absolut widerwärtig und respektlos gegenüber den Tieren“, sagte eine Sprecherin des Deutschen Tierschutzbundes. Es sei wichtig, dass die Polizei den Täter ermittelt und zur Rechenschaft zieht.

Es ist nicht das erste Mal, dass es in Deutschland zu einer ungewöhnlichen Sachbeschädigung kommt. Im vergangenen Jahr hatte ein Unbekannter in Nordrhein-Westfalen zahlreiche Autos mit einer stinkenden Flüssigkeit übergossen. Auch hier ermittelte die Polizei wegen Sachbeschädigung. In diesem Fall konnte der Täter jedoch schnell ermittelt werden. Es handelte sich um einen Nachbarn, der sich über den Straßenverkehr in seiner Wohnstraße ärgerte.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Aktion mit den Tieraugen in Hessen viele Fragen aufwirft. Warum hat jemand so etwas gemacht? Was bezweckt der Täter damit? Es bleibt abzuwarten, ob die Polizei den Täter ermitteln kann und welche Strafe auf ihn zukommt. Klar ist jedoch, dass die betroffenen Autobesitzer und Tierschützer entsetzt sind und sich eine solche Aktion nicht wiederholen darf.