Sie haben alles getan, um diesem gestrandeten Wal zu helfen, bis endlich Rettung kam

Andrea A.
11/11/2016

Im australischen Staat Tasmanien haben Strandpächter einen Minkwal gefunden, der am Strand liegen geblieben war und haben alles getan, um das Tier am Leben zu halten, bis Rettung eintraf.

baleine-minke-tasmanie-4

Quelle: Whalestas / Noel Connell

Ein Gruppe Taucher hat das kleine Meereslebewesen in der Nähe von ein paar Felsen direkt neben einem Fluss gefunden. Es war auf eine Weise gestrandet, dass es sich nicht mehr bewegen und ins Wasser zurückkehren konnte. Die Abteilung für die Erhaltung von Meeresresourcen in Tasmanien hat auf ihrer Facebook Seite berichtet:

Der junge Wal ist auf den Felsen von Diamond Island in Bicheno gestrandet und wir wurden darüber telefonisch in Kenntnis gesetzt.

Weiteren Berichten der Behörden zufolge haben die Menschen am Strand genau richtig reagiert, als sie den Wal pausenlos mit Wasser übergossen, bis endlich Hilfe kam. Um zu vermeiden, dass er dehydrierte oder zu viel Sonnenstrahlung abbekam, wickelten sie ihn in ein feuchtes Handtuch.

baleine-minke-tasmanie-2

Quelle: Whalestas / Noel Connell

Es ist ihnen zu verdanken, dass das Tier noch am Leben war, als die Wasserrettung eintraf. Sie hievten den Wal daraufhin auf eine spezielle Liege, um ihn wieder in tiefere Gewässer zu tragen. Dort wurde das Tier dann freigelassen. Die Behörden berichten:

Als sie ihn ins Wasser gelassen haben, ist er sofort weggeschwommen. Wir haben den Strand am nächsten Tag untersucht, aber es bleibt kein Zeichen mehr von ihm.
minkewale-tasmanie-2

Quelle: Whalestas / Noel Connell

Der Wal ist noch einmal mit dem Schrecken davongekommen und verdankt den aufmerksamen Australiern sein Leben.

Publié par Whalestas sur dimanche 4 septembre 2016

* * *

Verwandte Themen

Mit einem unglaublichen "Kampfschiff" will diese Organisation den Wilderern der Meere die Stirn bieten