5 essenzielle Regeln, mit denen ihr euren Hund diesen Sommer vor Hitze schützt

Andrea A.
8/6/2016

Während der herrlichen Sommertage verbringen wir mit unserem Vierbeiner sehr viel Zeit in der Sonne.Auch wenn die Zeit draußen natürlich sehr wichtig für die Gesundheit und den Auslauf eures Hundes ist, muss dabei immer bedacht werden, dass er die Hitze schlechter wegsteckt als ihr. Deshalb haben wir für euch fünf Regeln zusammengestellt, mit denen ihr euren Hund vor einem Hitzschlag schützen könnt.

1. Lasst euren Hund nie alleine im Auto zurück

Quelle : @Petsafe

Bei einer Innentemperatur von 25°C kann ein in der Sonne geparktes Auto innerhalb von einer Stunde 45°C erreichen! Selbst, wenn ihr die Fenster öffnet, kann euer Hund sich einen Sonnenstich wegholen.

2. Vermeidet beim Gassigehen bestimmte Flächen.

chien-deshydratadation-regles-5

Quelle : @Alfiepets

Bestimmte Oberflächen wie Zement oder Asphalt werden schneller heiß als andere. Behaltet also im Hinterkopf, dass die Pfoten eures Hundes genauso sensibel sind wie eure Füße; wenn ein Straßenbelag zu warm ist, um ihn barfuß zu überqueren, dann gilt dasselbe für euer Tier.Im Zweifelsfall könnt ihr seine Pfoten mit speziellen Hundeschuhen überziehen, die ihr in jedem gut ausgestatteten Tiergeschäft kaufen könnt.

3. Gebt ihm Wasser. Sehr viel Wasser.

chien-deshydratadation-regles-1

Geht stets sicher, dass euer Flauscher zu jedem Zeitpunkt frisches Wasser hat. Das mag vielleicht in der Theorie logisch klingen, aber es ist nicht immer leicht umzusetzen.Die meisten Hunde trinken nicht gerne lauwarmes oder leicht riechendes Wasser (der Geruch stammt meist vom Trinkgefäß); gebt also stets Acht darauf, dass das Wasser frisch und kühl ist.Wenn ihr mit eurem Hund unterwegs seid, solltet ihr immer ein sauberes Gefäß und eine Flasche kaltes Wasser dabei haben, um den Durst eures Vierbeiners löschen zu können.

4. Achtet darauf, dass euer Hund einen Schattenplatz hat

chien-deshydratadation-regles-2

Quelle : @Typepad

Wenn euer Hund sehr viel zeit in eurem Garten verbringt, solltet ihr stets sichergehen, dass er eine Hütte oder zumindest eine kleine Ecke hat, die stets schattig ist. Vermeidet hingegen, dass er sich in die pralle Sonne legt.

5. Führt euren Hund zu kühleren Tageszeiten aus

chien-deshydratadation-regles-6

Quelle : @Squarespace

Sucht euch nicht die heißesten Tageszeiten aus, um mit eurem Hund Gassi zu gehen (ca. zwischen 12 und 16 Uhr). Hebt euch stattdessen die langen Spaziergänge für den Morgen und den Abend auf.Wenn ihr diese Ratschläge befolgt, könnt ihr euch sicher sein, dass euer Hund nicht dehydrieren wird.Klickt hier, um die Syptome einer Dehydrierung frühzeitig zu erkennen.

Beitragsbild: @Petxcite